Aktuelles

November 2018

Witamy Panie Zablocki

Der Tag der an dem die ersten Pflanzen in der Halle stehen werden rückt näher und somit müssen auch wir nach und nach entgültige Entscheidungen treffen. Eine sehr wichtige war es unser Grow-Team zu verstärken. Durch einen Tipp sind wir in Kontakt mit Juliusz Zablocki gekommen und haben bereits vor Monaten schon telefoniert.
Nach einem persönlichen Treffen, Besichtigung unserer Anlage und Besprechung der weiteren Vorgehensweise, wurden wir uns über eine Zusammenarbeit einig und Juliusz Zablocki wird uns im operativen Geschäft ab sofort unterstützen und seinen Wohnsitz an unseren Standort verlagern.

November 2018

Привет Sergej Michel

In diesem Monat konnten wir einen wichtigen Partner für uns gewinnen. Sergej Michel, ein sehr erfolgreichen Unternehmer in der Sicherheitsbranche, den wir schon aus anderen Kooperationen kannten, ist nun ab sofort ein weiterer Gesellschafter unseres Unternehmens. Aufgrund der vielversprechenden Zukunft und großartigen Vision Canneralds wird Sergej Michel auch eine Funktion in unserem taktischen Geschäft übernehmen und seinen Lebensmittelpunkt an unseren schweizer Standort setzen. Ausgewählte Mitarbeiter werden von Sergej Michel Cannerald zur Verfügung gestellt und werden langfristig von Cannerald übernommen.

November 2018

Stürmischer November

Die Container aus Kanada waren nun über den nordatlantischen Ozean auf dem Weg nach Antwerpen. Nach erfolgreicher Ankunft in Antwerpen, zeigte sich mal wieder, dass die immer mehr überhand gewinnende Bürokratie der Wirtschaft schädigt. Nach einer Woche Verzögerung durch Zoll und Behörden kamen drei Container an. Auf den vierten Container mussten wir zwei Tage länger warten, da Versand und Transport scheinbar zum Großteil aus Papierkram bestehen und wir uns selbst kurzfristig um die gesamte Abwicklung kümmern mussten. Man wächst an Herausforderungen und auch diese Umstände konnten uns nicht sonderlich aufhalten, denn für Cannerald gibt es keine Probleme, sondern nur Lösungen.
Nun wurde in der Halle bereits der Boden versiegelt, Gestelle in den Setzling- und Grow-Räumen aufgebaut, sowie die Bewässerung für unsere Pflanzen mit unserer Partnerfirma durchgesprochen.
Zudem haben wir nun final nach einigen Optimierungen den Auftrag für die Belüftung an Carbonactive erteilt und die Arbeiten dafür haben schon angefangen.

October 2018

Willkommen im Team Herr Eder

Nach langen Telefonaten und wochenlangem Austausch mit einem langjährigen Partner und Bekannten, haben wir ihn auch für unser Marketing und den Vertrieb bei Cannerald gewinnen können und ihn in die heiligen Hallen von Cannerald in die Schweiz eingeladen.

Nach zuvor vereinbarten Konditionen haben wir feierlich zwischen Bohrmaschinen und Spachteln den Gesellschaftervertrag mit Fabian Eder unterschrieben und somit die erste 'externe' Person neben unseren Gründern in die Firma eingetragen.

October 2018

Neuer Meilenstein

Ein langersehnter Anruf von der Spedition mit den Wände für die Halle, läutete den Beginn eines weiteren Meilensteins ein.

Wir konnten nun endlich die ersten materiellen Dinge in Halle tragen.

Nach kurzer Absprache mit unserem Partner, der für den Aufbau und die Konstruktion verantwortlich war, wurden uns Mitarbeiter zugesendet, die uns beim Aufbau der Halle unterstützen sollten.

Da wir so gut es geht, alles selbst machen wollten, kam uns die Hilfe sehr gelegen, aber trotzdessen waren wir selbst vor Ort und arbeiteten an unserem eigenen Projekt.

September 2018

Chicago

In ständigem Kontakt mit Fluence und der bereits in Amsterdam persönlich ausgesprochenen Einladung zur PHOTOx Summit in Chciago, nahmen wir diese an und waren für einige Tage zu Besuch in Chicago. Dort erwarteten uns 3 Tage Input über alles was das Anbauen betrifft.

Von Lichtspektren, über Dünger bis hin zu internationalen Kontakten und Big Playern im Anbau mit LED Lichtern.

September 2018

Der Kalte Krieg und Star-Wars

Ein altbekannter Kontakt aus Großbritannien mit Besitz eines  Militärgebiets und Bunkeranlagen aus dem Kalten Krieg, mit dem  regelmäßig Kontakt bestand interessierte sich zunehmend für unser  Projekt und lud uns zu sich ein. Einige Autominuten von Londons Zentrum  entfernt, kamen wir in  der Hochsicherheitszone und dem 4-fach umzäunten  und bewachten Gebiet an.

Eine Location, die bereits viele unterbewusst in einem Star-Wars Film  gesehen haben. Denn in der 7. Staffel von Star-Wars diente jetzt unsere  Cannabis Plantage als Drehkulisse.

September 2018

Erster Tag

Püntklich zum Mietbeginn am 01. September 2018 um 7 Uhr morgens standen wir mit unserer Bauzeichnung in der Halle und klebten wie geplant Markierungen auf den Boden, wo welche Wand stehen sollte.

Wie in jeder Firma und jedem Projekt, kann man noch so kalkulieren und Puffer einplanen.

Aber es kommt sowieso 1) anders und 2) als man denkt.

Die Lieferung von unseren Bestellungen sollte sich verspäten.

Hinzu kam die Optimierungsvorschläge durch unsere Partnerfirma, wodurch wir Planungsänderungen vornahmen.

Dies führte dazu, dass die Gestelle neu angepasst werden mussten und eine Verzögerung unvermeidbar war.

August 2018

Unten rechts bitte einmal

Nachdem wir die Lampen von Fluence bestellt und bezahlt haben, wollten wir nun auch nicht mehr länger zögern und haben ebenfalls die Gestelle von Montel bestellt und die Überweisung nach Kanada in Auftrag gegeben. Auch die Wände, welche nötig waren, um unsere Räumlichkeiten abzugrenzen bestellten wir, damit die leere Halle Form annehmen konnte.

Die Lieferadresse gaben wir in...genau, wo sollten die Gestelle eigentlich hingelifert werden, wenn wir doch noch keinen Mitvertrag unterschrieben haben?

Zufrieden, voller Motivation und im absoluten Fokus auf Cannerald trieben wir das Projekt an allen möglichen Fronten nun voran und waren uns so sicher, dass es nach den zahlreichen Treffen mit der Hausverwaltung und zuständigen Firmen eine Selbstverständlichkeit war, dass wir definitiv in die Halle einziehen würden und die Unterschrift dank der Handschlagqualität der Hausverwaltung nur noch Formalität war.

Wir unterschrieben einen 5-jahres Vertrag und vereinbarten im gemeinsamen Gespräch mit externen Firmen und dem Vermieter Ausbauten aufgrund von unserer benötigten Menge an Energie, Belüftung und Bewässerung.

July 2018

Kurze Linie nach Kanada

Dank der Möglichkeit unseren neuen, fundamental wichtigen Partner  persönlich kennengelernt haben zu dürfen, brauchten wir nicht mehr über langen E-Mail Verkehr hin und her zu kommunizieren, sondern konnten direkt mit der Person zusammenarbeiten, die wir bei der GreenTech in Amsterdam kennengelernt haben.

Bei unserem Partner für die Gestellle, handelte es sich um niemand geringeren als um die Montel Inc. aus Montmagny, Kanada.

Zu den Kunden von Montel zählen zahlreiche Großkonzerne, sowie staatliche Behörden aus den USA.

July 2018

Levin, ruf Fluence an! Wir bestellen jetzt die Lampen!

Weiter auf der Suche nach neuen Strains und der Entwicklung an unserer eigenen Genetik, bekamen wir einen Tipp, welcher uns nach Barcelona führte. Vorbei an der Sagrada Família, in den engen Gassen Barcelonas, trafen wir nun unseren Kontakt und weitere Personen, mit denen wir uns in den darauffolgenden Tagen austauschten.

Uns war natürlich klar, dass ein Projekt nicht nur aus Planungen, Meetings und netten Gesprächen besteht, sondern man auch das besprochene und die Planung in die Tat umsetzen muss.

Die logische Schlussfolgerung konnte dementsprechend nur eine sein. Wir mussten unseren Traum anfangen zu realisieren: 'Levin, ruf Fluence an! Wir bestellen jetzt die Lampen!'.

June 2018

Cannerald GmbH

Völlig im Projekt vertieft, wurde wohl die förmlichste, aber dazu eine sehr wichtige Sache geschoben: Die Gründung der Cannerald GmbH!

Bis dato war Cannerald ein Projekt des gemeinsamen Unternehmens MSL-Industries GmbH von Sascha A. Wäschle, Maik M. Pietrowski und Levin K. Amweg.

Aus dem Grund, dass immer neue Partner hinzukamen, gliederten wir Cannerald als Projekt aus der MSL-Inudstries GmbH aus und gründeten hierzu eine separate Firma, die Cannerald GmbH.

Auch in der Gründungsurkunde der Cannerald GmbH tauchen die Gründer der MSL-Industries GmbH auf.

Im selben Monat waren wir zu Besuch bei der Hanfmesse 'Mary Jane' in Berlin und bei der GreenTech in Amsterdam, wo wir unseren Partner Fluence trafen.

Durch eine Empfehlung unseres Ansprechpartner bei Fluence, wurden wir auf einen Messestand aufmerksam gemacht, welcher uns individuell angepasste und verstellbare Gestelle für unsere Pflanzen liefern könnte, sodass wir den Platz in der Halle ideal ausnutzen können würden.

May 2018

Severin, bist Du Dir sicher, dass wir keine neue Halle brauchen?

Getrieben von unserem Ehrgeiz und dem investiereten Herzblut in unser Unternehmen, war Cannerald für uns mehr als nur ein Projekt, an dem jeder im einzelnen seinen Teil beiträgt Cannerald noch weiter voranzubringen, machten wir uns daran unsere Plane nun endgültig zu realisieren und machten den richtigen Schritt in Richtung unseres Ziels einer der Top 3 Cannabis Produzenten Europa zu werden.

So fanden wir nach kurzer Zeit eine passende Halle, welche unseren Vorstellung entsprach.

Es konnte nun mit der Hallenplanung, der Kontaktaufnahme zu Elektro- und Belüftungsfirmen wurde aufgenommen und die Angebote mussten sorgfältig durchgesehen und verhandelt werden.

April 2018

Expansion in kurzer Zeit, erster Großabnehmer, erster Investor und das der erste Rückschlag

Nach dem wir unsere beiden Plantagen bis ins maximale erweitert und inzwischen mehr als 1000 Pflanzen hatten, haben wir bereits unsere erste Bestellung von einem Großabnehmer erhalten.

Ahnlich wie Frank Steinhart mit seinem Unternehmen, kannten wir auch Andrej Wit aus vergangenen Kooperationen.

Schon im November des Jahres 2017 erfuhr Andrej Wit mit seinem Geschäftspartner und Berater Michael Meier von unseren Plänen eine Cannabis Plantage zu errichten.

Nach einigen Telefonaten, angetan von der Idee und mit positiven Erinnerungen an unsere ersten Zusammenarbeit, kam es im April 2018 zu einem ersten persönlichen Treffen in dieser Sache.

Nach der Hallenbesichtigung und geschäftlichem Austausch, wurde eine Summe für die abzugebenden Firmenanteile vereinbart.

Ein kleiner Stimmungsdämpfer nach der positiven Nachricht um die Bestellung eines Großabnehmers aus Italien und die geschlossene Kooperation, war sicherlich die Botschaft von unserem Co-Founder und Grower Severin Amweg, dass ein Teil der Pflanzen mit Schädligen befallen wurde und wir nicht ernten können.

Zeit zum trauern gab es nicht und ware an dieser Stelle nicht angebracht, sodass das Problem besprochen und eine schnelle Lösung dafür gefunden wurde, um das Risiko für einen Schädlingsbefall in Zukunft zu reduzieren.

March 2018

Neue Geschäftspartner und Technologien

Der Anbau und das Wachstum der Pflanzen verlief wie gewünscht. Die Pflanzen wurden duch das kreuzen verfeinert und neue Sorten wurden angebaut. Um unserer Vorhaben weiter zu professionalisieren, nahmen wir Kontakt zu einem Geschäftspartner aus vorherhigen Projekten auf.

Frank Steinhart und seine Firma beschäftigten sich ab nun Vollzeit mit Cannerald und den Konstruktionen für den Anbau, der Lichttechnik und Belüftung der Pflanzen. Da diese Aspekte ausschalggebend für das Wachstum und die Qualität sind, hatte Frank Steinhart kein beschränktes Budget und kein Limit, um das beste für unsere Pflanzen zu tun. Zusätzlich zu unseren technischen Dingen, haben wir eine spezielle Erde zum Einsatz gebracht, welche durch Frank Steinhart und seinen Kollegen, welcher Professor mit einem eigenen Forschungslabor in Israel ist, entwickelt wurde. Ab diesem Zeitpunkt starteten wir unsere Zusammenarbeit mit der SunOrbit GmbH und dem Forschungslabor in dem Bereich Krebsforschung.

Unsere Pflanzen wuchsen in der Zwischenzeit prächtig, sodass wir zusätzliche Räumlichkeiten an einem weiteren Standort mieteten.

February 2018

Unsere erste gemeinsame Halle

Niemand aus dem Team wollte mit solchen Erfolgen klein bleiben und jeder war der Meinung: Entweder ganz oder gar nicht!

Es wurde eine Halle mit knapp 350qm von befreundeten Cannabis Produzenten gemietet, samt den Pflanzen, sodass nach kurzer Zeit auch diese Halle voll war, da wir unsere eigenen Pflanzen dazustellten.

January 2018

Unsere erste gemeinsame Plantage

Aus ein paar Samen wurde bereits eine kleine Plantage mit über 100 Pflanzen.

Da der Platz immer enger wurde und das ganze Team die Fortschritte sah, musste eine neue Räumlichkeit her.

December 2017

Cannerald

Trotz anfänglichen Schwierigkeiten beim finden eines passenden Namen für ihre Idee, wurde keine Firma damit beauftragt um einen Namen oder Logo zu erstellen, aus dem Grund, dass sie eine persönliche und individuelle Marke aufbauen wollten.

Nach einigen Tagen, einigten sich Severin Amweg, Sascha A. Waeschle, Maik M. Pietrowski und Levin K. Amweg auf den Namen Cannerald, welcher sich aus CANNabis und dem englischen Wort emERALD zusammen setzt.

Der Emerald (deutsch: Smaragd) passt mit seiner grünen Farbe zu der grünen Naturfarbe von Cannabis und das Ziel war es, eine edle, hochqualitative Marke zu etablieren, was schon mit der Kreation des Namens gelungen ist.

Das 6-eck symbolisiert die Formen eines Smaragds und das C steht für Cannabis, platziert in den Linien der chemischen Formel für Cannabidiol.

Zur gleichen Zeit wurden alle nötigen Website Domains und Social Media Kanäle gekauft und gesichert.

November 2017

Die ersten sichtbaren Erfolge

Die Samen haben bereits begonnen zu sprießen und die ersten Pflanzen wurden bereits schon gekreuzt, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

October 2017

Erste Anbauversuche

Nach der Rückkehr in die Schweiz, setzte Severin Amweg alles in Bewegung und besorgte bereits nach kurzer Zeit die ersten Hanfsamen und kaufte die nötige Ausrüstung zum Cannabis Anbau.

September 2017

Projektentstehung

Die Idee für den Cannabis Anbau entstand während eines Aufenthalts in den USA.

Severin Amweg kam in den Kontakt mit sogenannten Cannabis Growern und Produzenten und teilte seine Idee seinem Bruder Levin K. Amweg mit.

Nach kurzer Absprache mit seinen Geschäftspartnern Sascha A. Waeschle und Maik M. Pietrowski, war jedem klar, dass diese Idee umgesetzt wird.